Wieche


Wieche
m Docht; mhd.: wieche

Saarland-Deutsch Wörterbuch. 2009.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Wieche — Smf (auch Wieke m.) Docht , früher auch Scharpie per. Wortschatz reg. (11. Jh.), mhd. wieche m./f., ahd. wiohha f. Stammwort Daneben mhd. wicke f., as. wekko m., ae. wēoce f. Vermutlich zu ig. * weg weben, flechten in air. figid, kymr. gwau, gweu …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • wekō- — *wekō , *wekōn germ., schwach. Femininum (n): nhd. Wieche, Docht; ne. wick; Rekontruktionsbasis: ae., as., ahd.; Etymologie: vergleiche idg. *u̯eg …   Germanisches Wörterbuch

  • Wickel — Sm std. (10. Jh.), mhd. wickel(īn) n., ahd. wickilī(n), wickel n. Wickel, Flachs oder Wollmenge zum Abspinnen Stammwort. Diminutiv zu wicke, wieche u.ä. Docht, Zopf, Scharpie (Wieche). Hierzu auch das Verb wickeln. ✎ Röhrich 3 (1992), 1724f.… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • wick — (w[i^]k), n. [OE. wicke, weyke, weke, AS. weoca or wecca; cf. D. wiek a roll of lint, Prov. G. wicke, and wieche, OHG. wiohha, Sw. veke, Dan. v[ae]ge; of uncertain origin.] A bundle of fibers, or a loosely twisted or braided cord, tape, or tube,… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Charpie — Dieser Artikel beschreibt das zur Wundversorgung verwendete Material Scharpie. Der Begriff Scharpie bezeichnet darüber hinaus auch eine Bootsklasse aus den 1930er Jahren mit zwölf Quadratmetern Segelfläche. Scharpie oder Charpie, abgeleitet vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Scharpie — oder Charpie, abgeleitet vom lateinischen Wort carpere für „zupfen“ oder „pflücken“, war ein bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts gebräuchliches Wundverbandmaterial, das aus Fasern bestand, die durch Zerzupfen von Baumwoll oder Leinenstoffen… …   Deutsch Wikipedia

  • Wieke — bezeichnet: einen Kanal in einer Fehnkolonie in Nordwestdeutschland (wijk in den Niederlanden), siehe Moorkolonisierung wie Wieche die als Quellmeißel (zum Offenhalten von Wunden) genutzte Scharpie Wieke ist Familienname folgender Personen:… …   Deutsch Wikipedia

  • Atalanta [1] — ATALANTA, æ, des Schöneus, Königes in der Insel Scyrus, Tochter, war ebenfalls von einer ungemeinen Schönheit, wollte aber auch keinen heurathen. Gleichwohl meldeten sich deren verschiedene bey ihr an. Damit sie nun solche los würde, so that sie… …   Gründliches mythologisches Lexikon

  • wick — [OE] Wick ‘burning fibre in a candle or lamp’ has West Germanic relatives in German wieche and Dutch wiek, but its ultimate ancestry is uncertain (a connection has been suggested with Old Irish figim ‘I weave’). The wick of get on someone’s wick… …   The Hutchinson dictionary of word origins

  • Wachs — Sn std. (9. Jh.), mhd. wahs, ahd. wahs, as. wahs Stammwort. Aus g. * wahsa n. Wachs , auch in anord. vax, ae. weax, afr. wax. Außergermanisch vergleichen sich lit. vãškas m., akslav. voskŭ m. Wachs , also ig. (oeur.) * wokso oder * wosko Wachs .… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache